Wochen-Impuls

Wer sein Ziel erreichen will, muss geduldig sein!

„Hab Geduld! Das Gras wächst nicht dadurch schneller, indem Du dauernd daran ziehst“

> Planen Sie ihr Ziel Schritt für Schritt

> Entschlossenheit, Mut  und Motivation sind Begleiter auf dem Weg zum Ziel

> Genießen Sie die erreichten Zwischenziele

> Belohnen Sie sich für das, was Sie schon geschafft haben

> Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie im Moment tun können und tuen Sie es mit all Ihrer Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Wertschätzung.

> Überprüfen Sie zeitweise Ihr formuliertes Ziel und verändern Sie dass, was nicht mehr ihrem Wunsch entspricht.

„Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld.“ (aus Japan)bretagne_08_1176

Zen Geschichte: Geduld Ein junger Mann suchte einen Meister auf: „Meister, wie lange wird es dauern, bis ich die Vollendung erreicht habe?“ „Vielleicht zehn Jahre“, entgegnete der Meister. „Und wenn ich mich besonders anstrenge, wie lange dauert es dann?“, fragte der Schüler. „In dem Fall kann es zwanzig Jahre dauern“, erwiderte der Meister. „Ich nehme aber wirklich jede Härte auf mich. Ich will so schnell wie möglich ans Ziel gelangen“, beteuerte der junge Mann. „Dann“, erwiderte der Meister, kann es bis zu vierzig Jahre dauern.“


„Mit jedem Menschen braucht man Geduld, doch an erster Stelle mit sich selbst“ (Franz von Sales)

Ich wünsche Ihnen eine geduldige und positive Zeit. Ihre Petra Lang-Schwindt

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges, Wochen-Impuls veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.